Schwerpunkte

Region

Von Ackersegen bis Zwiebler

04.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ausstellung im Freilichtmuseum zeigt historische Kartoffelsorten

BEUREN. Auf den Äckern im Freilichtmuseum wurden 2008 viele historische Kartoffelsorten angebaut. Ab morgen, Freitag, 5. September, wird eine Ausstellung mit rund 30 Kartoffelsorten unter dem Titel „Von Ackersegen bis Zwiebler – Historische Kartoffelsorten“ gezeigt. Da gibt es zum Beispiel die historischen Kartoffelsorten „Bamberger Hörnchen“ aus Deutschland von 1870 und Golden Wonder aus England von 1906 sowie „La Ratte“ aus Frankreich von 1872, aber auch Gerätschaften und Objekte zur Kartoffelernte zu sehen.

Aus der Museumssammlung sind beispielsweise eine Kartoffelquetsche, eine handbetriebene Kartoffelwaschmaschine und ein Kartoffelroder der Marke „Lanz“ zu begutachten. Die Kartoffelsortiermaschine „Amazone“ verdeutlicht den Fortschritt in der Landtechnik.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region