Anzeige

Region

Vom freien WLAN profitiert der ganze Ort

14.12.2017, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der fehlende Internet-Anschluss für die Flüchtlingsunterkunft war der Auslöser für die Initiative Freifunk Beuren

Im Café sitzen und freies WLAN nutzen: Davon können die Bürger in vielen Kommunen nur träumen. Beuren geht hier mit gutem Beispiel voran. Dank Freifunk , einer Initiative von Bürgern für Bürger, haben die Beurener selbst, Asylbewerber und Touristen einen offenen und kostenlosen Internetzugang. Bürgermeister und Gemeinderat haben die Initiative unterstützt.

Benjamin Layh (rechts) und Bürgermeister Gluiber auf dem Kirchturm. Dort hat die Initiative Freifunk Beuren einen Verteiler installiert. Foto: ali

BEUREN. Die Treppe im Beurener Kirchturm ist steil und schmal. Benjamin Layh weiß genau, wo Vorsicht geboten ist. Der junge Beurener hat den Turm der Nikolauskirche in den zurückliegenden Monaten mehrmals bestiegen. Zusammen mit einem Freund hat er ganz oben im Turm die Verteiler installiert, die freies WLAN in der Ortsmitte ermöglichen. „Der Freifunk-Knoten auf dem Beurener Kirchturm ist ein elementarer Bestandteil in unserem Netz“, sagt Benjamin Layh, der zusammen mit Annegret Staemmler und weiteren Mitstreitern vor etlichen Monaten die Initiative ins Leben rief.

Info

Anzeige

Region