Schwerpunkte

Region

Vom Albtrauf bis nach Deggendorf: ein Rekordflug vom Hohenneuffen aus

21.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vom Albtrauf bis nach Deggendorf: ein Rekordflug vom Hohenneuffen aus

Fast hätte Marcus Andries vom Drachenfliegerclub Hohenneuffen am Sonntag den Rekordtag unter dem Auto verbracht. Auf dem Weg zum Startplatz am Hohenneuffen gab sein Fahrzeug den Geist auf, während sich die Cumuluswolken am Himmel türmten. Der frühere Vorsitzende Paul Rau aus Grabenstetten hatte Mitleid und schaffte Andries samt Drachen auf die Felsnase am Bauerloch über Neuffen. Um 12 Uhr war Marcus Andries startklar. Mit langen Schritten beschleunigte er seinen Drachen, der eine Flügelspannweite von fast 13 Metern hat. Das moderne Fluggerät besteht aus einem freitragenden Kohlefaserholm und einem darübergespannten Segel. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von Tempo 117 startetete Andries gen Osten. Der starke Wind machte schon bei der Startvorbereitung einen Rückkehrflug aussichtslos, sodass Andries plante, möglichst weit zu fliegen. Die Aufwindsuche nach dem Start war gleich erfolgreich, was sehr wichtig war, denn bei der geringen Höhe der Alb haben die Piloten nicht lange Zeit, danach zu suchen. Mit bis zu zwölf Metern in der Sekunde schraubte Andries seinen Drachen in den Thermikschläuchen auf fast 2500 Meter. Vorbei an Aalen und Ingolstadt flog er in knapp sieben Stunden über Regensburg an die Grenze zu Tschechien in der Nähe von Deggendorf. Kurz vor 19 Uhr hatte Marcus Andries wieder festen Boden unter den Füßen, nach über 314 Kilometern vom Albtrauf aus quasi über ganz Süddeutschland. Alle Einzelheiten zum Flug findet man unter www.ntz.net/drachenflug auch im Internet. Foto: Karin Rebstock


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Region