Schwerpunkte

Region

Viele Helfer an der Kirchhofmauer

13.03.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Viele Helfer an der Kirchhofmauer

Etliche junge und alte Neckartenzlinger Bürger fanden sich am Samstag, 3. März, trotz der unbeständigen Witterung ein, um die Kirchhofmauer für die Sanierung vorzubereiten. Noch einmal mussten die zum Teil sehr tiefen Fugen auf Wurzelwerk hin angeschaut und bearbeitet werden, eine mühsame Kleinarbeit. Der schon am 3. Februar begonnene Graben entlang der Mauerinnenseite wurde fertiggestellt, durch ihn wird das Wurzelwachstum von der Wiese her unterbrochen. Die Arbeit ging mit dem kleinen Bagger einer Neckartenzlinger Baufirma mühelos vonstatten. So waren Kräfte für andere Arbeiten frei. Auf der Innenseite der Nordmauer wurde der restliche Efeubewuchs entfernt, und es wurden die vielen Schösslinge rund um die alte Kastanie aus dem Wiesenboden gezogen. Heftige Regenschauer zwischendurch haben die Arbeiten kaum unterbrochen. Das Kirchhofmauerteam hat gute Arbeit geleistet, das stellte der Beauftragte der Renovierungsfirma bei einer Besichtigung der Baustelle fest. Die sachgerechte Arbeit einer Spezialfirma beginnt am Donnerstag, 15. März. Für die Dauer der Renovierungszeit wird über Tag eine Ampel den beidseitigen Verkehr in der Kirchbachgasse regeln. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region