Schwerpunkte

Region

Viel Geld für Neuffener Großprojekte

31.01.2019 00:00, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat verabschiedet Haushalt und mittelfristige Finanzplanung – Diskussion um Hochwasserschutzfonds

Die kommenden Jahre werden die Finanzen der Stadt Neuffen vor allem von größeren Investitionen geprägt sein: Stadthallensanierung und Mensabau werden Millionen kosten. Dafür muss die Stadt Kredite aufnehmen. Für 2019 plant Kämmerer Bernd Eggstein erst mal nicht mit neuen Schulden.

Info

Der Neuffener Haushalt 2019 in Zahlen

Haushalt gesamt: 15 463 840 Euro
Verwaltungshaushalt: 13 809 240 Euro
Vermögenshaushalt: 1 654 600 Euro
Kreditaufnahmen: 0 Euro

Hebesatz Grundsteuer A: 320 v. H.
Hebesatz Grundsteuer B: 330 v. H.
Hebesatz Gewerbesteuer: 345 v. H.

Wichtige Ausgabeposten (geplante Kosten)

Bau der Schulmensa 300 000 Euro
Bau Küche Realschule 150 000 Euro
Stadtkernsanierung IV 200 000 Euro
Erschließung Hofackerweg 300 000 Euro
Straßensanierung 100 000 Euro
Sanierung Großes Haus 100 000 Euro

NEUFFEN. Der finanzielle Spielraum könne sich in diesem Jahr durchaus noch sehen lassen, sagte Bürgermeister Matthias Bäcker am Dienstagabend in der Haushaltssitzung des Gemeinderats. 750 000 Euro könne die Stadt aus Verwaltungs- dem Vermögenshaushalt zuführen. Ein Überschuss, der für die anstehend Investitionen dringend gebraucht werde. Trotzdem komme man nicht darum herum, 115 000 Euro aus der Rücklage zu entnehmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit