Schwerpunkte

Region

Viel Arbeit für Feuerwehren

06.02.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(lp) Gleich vier Mal mussten am Freitag Feuerwehren im Kreis Esslingen ausrücken. Zum ersten Einsatz des Tages wurde die Feuerwehr Nürtingen am Freitag gegen 7.30 Uhr gerufen, als in der Bunsenstraße ein Fahrzeug brannte. Im Motorraum des Pkw war aus unerfindlichen Gründen während der Fahrt ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und sieben Mann vor Ort war, konnte den Brand schnell löschen. Trotzdem entstand an dem Fahrzeug wirtschaftlicher Totalschaden.

Gegen 16.45 Uhr geriet in Oberensingen im Bereich des Gewanns Plätschwiesen ein hölzernes Gartenhaus in Brand. Vermutliche Brandursache war hier die Überhitzung eines Kanonenofens. Die Feuerwehr Nürtingen war mit zwei Fahrzeugen und 13 Mann vor Ort, konnte aber ein Abbrennen des Gartenhauses nicht mehr verhindern. Der Schaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

Die Esslinger Feuerwehr war gefordert, als gegen 14.45 Uhr ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Lerchenbergstraße gemeldet wurde. Dort war es in der Decke oberhalb des Kachelofens zu einem Schwelbrand gekommen. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Den letzten Einsatz im Landkreis hatte am Freitag schließlich die Feuerwehr Filderstadt, die gegen 23.05 Uhr ausrücken musste. In einem Gebäude in der Rosenstraße war es wegen der Überhitzung eines Rauchrohres im Mauerwerk zum Brand eines Holzbalkens gekommen. Bei allen vier Einsätzen wurde zum Glück niemand verletzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region