Schwerpunkte

Region

Vertrauen auf Rechtsstaat

13.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Reinhold Schaaf, Nürtingen. Zum Leserbrief vom 8. Februar Im Namen des Volkes. Warum kann sich ein Bürger laut Herrn Ziegler kein Urteil erlauben beziehungsweise seine Meinung zur Begnadigung von Terroristen äußern? Muss er dazu vielleicht schon gesessen haben? Was ich Herrn Ziegler jedoch abnehme, ist die Tatsache, dass 24 Jahre im Gefängnis eine Art Qual sind. Was sonst auch sollte eine Strafe sein? Ich möchte aber in diesem Zusammenhang nicht darüber entscheiden, ob nach 24 Jahren Haft genügend gebüßt wurde.

Wenn Herr Ziegler anführt, 24 Jahre Psychodruck, in einer kleinen Zelle, kein abwechslungsreiches Essen, wenig Kontakt zur Außenwelt et cetera, so frage ich mich, wer denn für diese freiheitsbeschränkenden Maßnahmen verantwortlich war. Ach ja, Herr Ziegler zitiert doch im letzten Satz seines Briefs, der Richter hätte sich zunächst einmal selbst einsperren lassen sollen, dann hätte er bestimmt milder urteilen können!

Ich habe in der Zeit der Baader-Meinhof-B . . . und RAF und Folgende Schichtdienst bei der Polizei geleistet. Vielleicht glaubt es heute niemand mehr, wenn ich mich damals nicht immer der Sicherheitslage nach wohlgefühlt habe, um nicht von einer gewissen Angst zu sprechen. Hinter mir stand meine Familie, die Angst um Ehemann und Vater hatten, wenn dieser im Dienst war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Region