Schwerpunkte

Region

Verstärkte Waldbrandgefahr

30.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Forstamt warnt vor leichtfertigem Umgang mit Feuer

(pm) Gerade mit Blick auf den Feiertag 1. Mai kann gar nicht eindringlich genug vor der derzeit großen Waldbrandgefahr gewarnt werden, erklärt Felix Reining, Leiter des Forstamts im Esslinger Landratsamt, und erinnert daran, dass im Wald absolutes Rauchverbot herrscht.

Die zu dieser Jahreszeit ungewöhnlich hohen Temperaturen haben in den letzten Wochen den Oberboden im Wald stark austrocknen lassen. Das noch unverrottete Laub liegt dürr am Boden. Jeder leichtfertig weggeworfene, noch glimmende Zigarettenstummel reicht in diesen Tagen aus, um ein Feuer zu entfachen. Glimmende Zigarettenkippen sind eine typische Ursache von Waldbränden, die bei den aktuellen Witterungsverhältnissen Trockenheit, hohe Temperaturen und stetiger Wind rasch verheerende Ausmaße annehmen könnten. Wer mit einer brennenden Zigarette angetroffen wird, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die entsprechend geahndet wird.

Mit Sorge schaut man beim Forstamt dem Feiertag am 1. Mai auch deshalb entgegen, weil viele Waldbesucher die traditionelle Maiwanderung mit einem Grillfest im Wald verbinden möchten. Auch hier gilt es, äußerste Vorsicht walten zu lassen und ausschließlich an den offiziell eingerichteten und gekennzeichneten Grillstellen Feuer zu machen. Dieses Feuer darf auf keinen Fall unbeaufsichtigt zurückgelassen werden. Wer seine Feuerstelle verlässt, muss das Feuer unbedingt vollständig löschen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region