Anzeige

Region

Versorgung mit Erdgas scheint möglich

01.03.2014, Von Cornelia Nawrocki — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat ließ sich von Experten über Gas- und Breitbandversorgung informieren

Zu einer längeren Diskussion führten während der jüngsten Sitzung des Gemeinderats die Themen Gas- und Breitbandversorgung. Um sich tiefgründiger informieren zu lassen, hatte die Verwaltung Experten dazu eingeladen.

NECKARTAILFINGEN. Bürgermeister Jens Timm informierte das Gremium vorab über den Stand der Dinge. In den zurückliegenden Jahren sei bereits mehrfach versucht worden, die Gemeinde an eine Erdgasversorgung anzuschließen. Doch bislang hätten die Versorgungsunternehmen, wie beispielsweise die Stadtwerke Nürtingen, das Ansinnen wegen zu hoher Kosten und zu wenigen Anschlüssen als unrentabel abgelehnt. Daraufhin habe die Gemeinde auch die EnBW kontaktiert und die habe nun im Zuge des Ausbaus der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Grötzingen und Neckartailfingen, der nach aktuellem Stand im Jahr 2015 erfolgen soll, Interesse bekundet und signalisiert, dass man ernsthaft über eine Einbindung von Teilen der Neckargemeinde nachdenke.

Nachdem derzeit zwei Neubaugebiete in der Planung seien, wäre das eine gute Gelegenheit, potentielle Kunden dafür zu interessieren, so der Schultes. Dann wäre es auch für die möglichen Betreiber finanzierbar. Die Verlegung der Leitungen würde die Gemeinde nichts kosten und die Konzessionsabgabe sei im Vergleich zu der für Strom eher gering, warb Timm für das Projekt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Region