Schwerpunkte

Region

Verlust im Bempflinger Forstbetriebsplan

11.11.2009 00:00, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bempflinger Rat stimmt zu: Reduzierter Einschlag und wackliger Holzmarkt sorgen für rote Zahlen

War früher der Gemeindewald noch so etwas wie die Sparkasse der Kommune, so muss sich im kommenden Jahr auch Bempflingen auf rote Zahlen einstellen: Eine notwendige Reduzierung der zu fällenden Bäume und ein eher turbulenter Holzmarkt sorgen laut Betriebsplan 2010 für rund 4300 Euro Verlust.

BEMPFLINGEN. Derzeit ist Armin Tomm von der Unteren Forstbehörde des Landkreises Esslingen öfter zu Gast in den Gemeinderäten der Region, doch so recht kann er in kaum einem Gremium mit guten Zahlen für das kommende Forstjahr aufwarten. So auch in Bempflingen, wo Tomm am Montagabend gemeinsam mit Förster Jürgen Ernst die Daten des Betriebsplans für den Gemeindewald dem Gemeinderat präsentierte.

Für die neu gewählten Bürgervertreter zählte Tomm noch einmal kurz auf, was man mit Verabschiedung des ab 2003 gültigen Betriebsplans für den Bempflinger Gemeindewald geplant hat, um ihn auf zehn Jahre hin nachhaltig zu bewirtschaften – also nicht mehr Holz daraus zu entnehmen, als nachwächst. Die insgesamt 85 Hektar „Holzboden“, also tatsächlich von Bäumen besetzte Waldfläche, soll nach dem Planwerk bis 2013 insgesamt 4500 Erntefestmeter Holz ergeben. Entnommen wurden bislang 3347 Festmeter, womit man 197 Festmeter über dem Plan liegt, wie Tomm erläuterte: „Rund 150 Festmeter sind dabei zufällige Nutzung, also zum Beispiel kranke Bäume oder aber Sturmholz.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region

Kreis bezuschusst Erlebnisfeld Heidengraben

Esslinger Kreisräte stimmen Förderung mit 100 000 Euro zu – Mit verkehrlicher Infrastruktur stehen weitere Kosten für den Kreis an

Der Landkreis Esslingen beteiligt sich mit einem einmaligen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 100 000 Euro am…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region