Schwerpunkte

Region

Vergessene Delikatessen essen

25.09.2009 00:00, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am kommenden Sonntag ist im Beurener Freilichtmuseum Tag der „Arche des Geschmacks“

Was haben Albschnecken, Filder-Spitzkraut und Musmehl gemeinsam? Alle drei sind Passagiere auf der „Arche des Geschmacks“ – einem Slow-Food-Projekt, das Lebensmitteln, die in Vergessenheit zu geraten drohen, ein Überleben sichern soll. Am Sonntag, 27. September, stellen sich im Freilichtmuseum in Beuren neun Arche-Passagiere dem Publikum näher vor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region