Region

Vergabe für Glasfassade ausgesetzt

29.06.2012, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aichtaler Räte wollen Aufklärung über massive Abweichung von Kostenschätzung: Rund 29 Prozent teurer als gedacht

So recht freuen wollten sich die Räte nicht über die Ersparnis, die sich in der Vergabe der nächsten Gewerke für den Bau der dreiteiligen Sporthalle in Grötzingen abzeichnet: Trotz insgesamt bislang rund 5,6 Prozent geringeren Kosten stießen sich einige Räte an den rund 150 000 Euro für die Glasfassadenkonstruktion, die 29 Prozent über der Schätzung des Architekten liegen.

Die Wände wachsen, die Kosten nicht: Dennoch hat der Gemeinderat ein scharfes Auge auf die Vergaben für die neue Sporthalle, wie sich am Mittwochabend zeigte.  Foto: rg
Die Wände wachsen, die Kosten nicht: Dennoch hat der Gemeinderat ein scharfes Auge auf die Vergaben für die neue Sporthalle, wie sich am Mittwochabend zeigte. Foto: rg

AICHTAL. Bürgermeister Klaus Herzog hatte in der Ratssitzung am Mittwochabend keine Probleme für den Tagesordnungspunkt „Vergaben“ erwartet: Zu erfreulich erschien ihm die momentane Kostenberechnung für den Hallenneubau, der mit dem an diesem Abend zu verabschiedenden Paket für Gerüstbau, Dachabdichtung, komplette Fassadenverglasung und Sonnenschutz rund 5,6 Prozent unter den Gesamtkosten liegt, die man bis zu diesem Punkt geschätzt hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region