Schwerpunkte

Region

Vereinsprämie, Fördertopf und Duschen

22.03.2013 00:00, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die SPD im Neckartenzlinger Gemeinderat bekam für ihre Anträge keine Mehrheit

Die SPD im Neckartenzlinger Gemeinderat hat ihre drei im Zuge der Haushaltsberatungen bereits angekündigten drei Anträge ausgearbeitet und eingebracht. In der Sitzung des Gemeinderats befasste sich das Gremium eingehend damit. Eine Mehrheit fand sich für die Anträge nicht.

NECKARTENZLINGEN. Die SPD-Fraktion im Gemeinderat wollte per Antrag die Einführung einer Meisterprämie für Einzel- und Mannschaftstitel einführen. Eine Meisterschaft solle mit 100 Euro, ein Einzeltitel mit 50 Euro honoriert werden. Das Geld soll allerdings nicht an die erfolgreichen Sportler gehen, sondern in einen gemeinsamen Topf wandern und für die Anschaffung dringend benötigter Sportgeräte verwendet werden. Über die Verwendung der Gelder soll ein Fachbeirat bestimmen. Das Geld für die Meisterprämie könnte, so die SPD, dem im Haushalt eingestellten Posten „Förderung des Ehrenamts“ – dort sind 5000 Euro bereitgestellt – entnommen werden. SPD-Rat Klaus Waiss verwies überdies darauf, dass es schon mal eine Meisterprämie gegeben habe, diese Praxis aber eingeschlafen sei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region