Anzeige

Region

Vereinsförderung bleibt unverändert

21.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD/UB-Fraktion scheitert mit Antrag im Gemeinderat

BEMPFLINGEN (eis). Der Antrag der SPD/UB-Fraktion, Richtlinien für eine allgemeine Vereinsförderung zu erarbeiten und bis spätestens 30. Juni einen ersten Konzeptentwurf vorzulegen, ist erst mal vom Tisch. Mehrheitlich hat sich der Gemeinderat jetzt für die Variante der Verwaltung entschieden, es bei der aktuell bestehenden Regelung zu belassen.

Auslöser für den Antrag der SPD/UB waren die beiden kurz aufeinandergefolgten Anträge des Musikvereins und der Schützengesellschaft auf eine finanzielle Unterstützung bei der Beschaffung neuer Uniformen. Die Fraktion hält in diesem Zusammenhang eine allgemeine Regelung für Anträge – unabhängig von Verein und Anlass – für zwingend erforderlich, um künftigen Einzelfallentscheidungen vorzubeugen.

Diese sind nach Ansicht der SPD/UB „nicht mehr angemessen, wenn der Präzedenzfall, wie nun geschehen, zur Regel wird“, heißt es in der Begründung. Die Verwaltung sieht das anderes. Bereits im Jahr 2011 wurde während einer Klausur über Vereinsförderrichtlinien beraten. Seit der Eröffnung des Dorfgemeinschaftshauses gelten bis heute folgende Vorgaben: Für den regelmäßigen Übungsbetrieb stehen den Vereinen und Organisationen in Bempflingen und Kleinbettlingen die öffentlichen Einrichtungen kostenfrei zur Verfügung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 70% des Artikels.

Es fehlen 30%



Anzeige

Region