Anzeige

Region

Verbesserungen für Tageseltern gefordert

17.02.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vertreterinnen der Kindertagespflege sprachen mit MdB Hennrich

(pm) Wie kann verhindert werden, dass die Tätigkeit von Tagespflegepersonen in Zukunft unwirtschaftlich wird und dadurch dringend benötigte Betreuungsplätze in Gefahr sind? Diese Frage stand im Mittelpunkt eines Gesprächs zwischen dem Nürtinger Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich und Sibylle Schober, der Geschäftsführerin des Tageselternvereins Kreis Esslingen, sowie Christina Metke, Vorsitzende des Landesverbands Kindertagespflege Baden-Württemberg, und Stefanie Welsch, einer Tagesmutter aus Nürtingen.

Wie es in einer Pressemitteilung des Bundestagsabgeordneten heißt, formulierten die Teilnehmerinnen im Namen der Tageseltern zwei Forderungen an die Politik: Fortschreibung der Sonderregelung zur Einstufung der Kindertagespflegetätigkeit in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung bis auf weiteres, und die Schaffung einer Möglichkeit für nebenberuflich selbstständig tätige Tagespflegepersonen, im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung Krankengeld vereinbaren zu können.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 33%
des Artikels.

Es fehlen 67%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region