Schwerpunkte

Region

Vandalen in Wendlingen

15.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rainer Frick, Wendlingen. Seit 14 Monaten arbeiten viele Mitglieder des TSV Wendlingen ehrenamtlich an der Organisation des Sennerpokals in Wendlingen und opfern viel Freizeit und Herzblut in diese Großveranstaltung. In vielen guten Gesprächen mit der Stadt Wendlingen wurden verschiedenste Dinge abgesprochen, abgestimmt und Genehmigungen eingeholt. Unter anderem auch für die Beschilderung und Plakatierung für den Sennerpokal 2011 in Wendlingen und auch die Dekoration des Kreisverkehrs in Wendlingen von Kirchheim her kommend.

Von den 20 angebrachten Plakaten in Wendlingen sind mittlerweile noch zwei bis drei Stück vorhanden. Der Rest – fehlt. Neben dem finanziellen Schaden ist es einfach wie ein Schlag ins Gesicht für die Organisatoren des TSV Wendlingen: Wir wollen doch einfach nur ein schönes und über alle Kreisgrenzen hinaus bekanntes Fußballturnier ausrichten, welches eben nur alle paar Jahre nach Wendlingen kommt. Die liebevolle Dekoration am Kreisverkehr – genau genommen zwei alte Handballtore, zwei Netze mit kaputten (!) Bällen und vier Paar alten Fußballschuhen – hat genau drei Tage überstanden. Jetzt stehen nur noch die Tore.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Region