Schwerpunkte

Region

US-Wahlen: Das sagen die Bundestagsabgeorndeten zu Biden und Trump

10.11.2020 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach der US-Wahl zeigen sich die Bundestagsabgeordneten aus der Region erleichtert, warnen allerdings vor zu großen Illusionen

Joe Biden wird der 46. Präsident der Vereinigten Staaten – auch wenn Donald Trump das noch nicht so ganz einsehen möchte. Die tagelangen Auszählungen in den USA wurden auch hierzulande mit großer Spannung verfolgt. Wir sprachen mit den Bundestagsabgeordneten aus der Region über Biden, Trump und darüber, was das Wahlergebnis für Deutschland bedeutet.

Kampf ums Land: Solch ein „Star-Spangled Banner“ wehte im britisch-amerikanischen Krieg 1812 über Fort McHenry bei Baltimore und inspirierte Francis Scott Key zum Text der Nationalhymne der USA. Foto: Warausch
Kampf ums Land: Solch ein „Star-Spangled Banner“ wehte im britisch-amerikanischen Krieg 1812 über Fort McHenry bei Baltimore und inspirierte Francis Scott Key zum Text der Nationalhymne der USA. Foto: Warausch

Am Samstag fand die lange Hängepartie um den Einzug ins Weiße Haus endlich ein Ende. Als Erstes verkündete der Nachrichtensender CNN den Wahlsieg Bidens über Trump. In zahlreichen Metropolen der USA gab es daraufhin kein Halten mehr. Auf den Straßen feierten tausende Menschen die Abwahl Trumps.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region