Schwerpunkte

Region

Unterwegs in Pforzheim

31.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEUREN (pm). Zu einem Erlebnistag hatte die Ortsgruppe Beuren im Schwäbischen Albverein kürzlich Wanderer eingeladen und eine größere Gruppe fand sichbereits frühmorgens an der Bushaltestelle ein. Erstes Etappenziel war die Goldstadt Pforzheim. Die Stadt wurde zu Fuß erkundet und zuerst die Schloss- und Stiftskirche St. Michael besichtigt. Die Kirche ist Pforzheims bedeutendstes Baudenkmal, in seinem ältesten Teil (1225) romanisch, im jüngsten (1466) spätgotisch. Auch die Grablege des badischen Fürstenhauses mit wertvollen Grabdenkmälern ist dort zu finden. Anschließend fand das Schmuckmuseum im Reuchlinhaus das Interesse der Wanderer. Die Sammlung zur Geschichte des abendländischen Schmuckes mit Originalen aus fünf Jahrtausenden faszinierte die Betrachter. Die Sonderausstellung über Schmucktruhen und Schmuckkästchen ist einfach zu schön. Nach dem Mittagessen folgte der Anstieg zum Wildpark. Quer durch den Schwarzwald fuhr die Gruppe des Schwäbischen Albvereins Beuren nach Horb. Dort wurde die Stadt besichtigt und zu Abend gegessen, bevor die Heimreise über Tübingen angetreten wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Region