Schwerpunkte

Region

Unterricht auf der Streuobstwiese

18.08.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Streuobstparadies bietet Unterricht für Drittklässler an

(pm) Der Verein Schwäbisches Streuobstparadies startet im kommenden Schuljahr ein neues Projekt: Ab Januar 2016 können Grundschulen im Vereinsgebiet (Landkreise Böblingen, Esslingen, Göppingen, Reutlingen, Tübingen und Zollernalbkreis) gemeinsam mit einem Streuobst-Pädagogen Unterricht auf der Streuobstwiese machen. Der Verein greift damit die erfolgreichen Projekte von den Mitgliedslandkreisen Böblingen und Zollernalbkreis auf, in denen schon seit mehreren Jahren ausgebildete Streuobst-Pädagogen in die Grundschulen gehen, um die Jüngsten der Gesellschaft für das Thema zu begeistern und zu sensibilisieren.

Zurzeit werden 80 Streuobst- Pädagogen ausgebildet

„Seit Februar befinden sich 80 Streuobst-Pädagogen in Ausbildung und werden im November ihre Prüfung ablegen“, erläutert die Geschäftsführerin des Vereins, Maria Schropp. „Die Streuobst-Pädagogen erhalten eine fundierte Ausbildung mit naturkundlichen, obstbaulichen und erlebnispädagogischen Inhalten.“ Die Ausbildung leitet Beate Holderied aus Weil im Schönbuch gemeinsam mit den Fachberatungsstellen für Obst- und Gartenbau in den Landratsämtern. Im Herbst werden zudem noch zehn „Obstler – Kulturlandschaftsführer Albvorland und Mittleres Remstal“ zu Streuobst-Pädagogen fortgebildet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Region