Schwerpunkte

Region

Unterensingen schlägt T-Mobile Alternative vor

12.04.2006 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sachverständiger erläutert Strahlenbelastung durch UMTS-Mobilfunkmast – Weitere Standorte für Sendemasten werden befürchtet

UNTERENSINGEN. „Der Mast wird gebaut“ – diese Aussage eines T-Mobile-Vertreters hallt noch in den Ohren der Unterensinger nach. Der Mobilfunkbetreiber hat bereits einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Die Gemeinde versucht nun, ihm einen alternativen Standort vorzuschlagen. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Gemeinderat am Montag.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Region