Region

Und immer noch gibt es viele Zeichen der Verbundenheit

13.01.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: Die Liste der Spendernamen wird immer länger

(jg) Auch wenn Weihnachten schon geraume Zeit zurückliegt: Es gibt immer noch Menschen, die sich schwer für unsere Aktion „Licht der Hoffnung“ ins Zeug legen.

Das spiegelt sich auch in der Tatsache wider, dass auch in den letzten Tagen weitere Spenden auf den Konten der Hilfe eingegangen sind. Die aktuelle Spenderliste weist unter anderem folgende Namen auf: Großbettlingen: Monika Hammer. – Kohlberg: Siegrun und Helmut Brändle sowie Karin und Willy Geiger. – Neuffen: Sabine und Rolf Buck sowie Rose und Rolf Mayer. – Nürtingen: Ulrike Buch, Erna Haage, Dr. Andreas Henßler sowie Hermann Quast. – Oberboihingen: Helga Fischer. – Oberensingen: Edith Zuckriegel. – Unterensingen: Katrin Schubert. – Wolfschlugen: Doris und Karl-Heinz Stolpa. – Ort leider unbekannt: Franziska Flakus, Else Müllerschön, Elsa Peters-Hofer, Erika Vogel, Christa Wolbold, Gerold Zeller. – Allen genannten und ungenannten Spendern danken wir von ganzem Herzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region