Schwerpunkte

Region

Umweltgifte schaden Erms-Fischen

28.03.2012 00:00, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Doktorandin stellte von Seeburg bis Riederich teils massive Schädigungen an Fischorganen fest: Sediment belastet

Obwohl die optische Wasserqualität der Erms in Ordnung zu sein scheint, ist die Welt unter Wasser noch lange nicht in Ordnung: Umweltgifte von Schwermetallen über DDT bis hin zu Psychopharmaka setzen vor allen den Fischen am Grund des Flusses massiv zu. Der Metzinger Ölunfall 2008 verschlimmerte die Lage noch.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 9% des Artikels.

Es fehlen 91%



Region