Anzeige

Region

Über die Schöpfung

06.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SCHLAITDORF (pm). Im Rahmen der von der Evangelischen Kirchengemeinde Schlaitdorf veranstalteten Vortragsreihe „Schöpfung – zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt“ waren kürzlich Gedanken und Hinweise zum Thema „Maßhalten“ an der Reihe. Die Veranstaltung wurde eingeleitet durch die Schülerin Lea Berenguel, die eine Anekdote von Heinrich Böll zum Thema „Arbeit, Zeit und Glück“ zum Besten gab. Als erste Hauptreferentin ließ Karin Rehle ihren Protagonisten „Aloysius“ alltägliche Entscheidungssituationen durchleben. „Aloysisus“ lernt fortwährend durch Erfolge und Niederlagen, welches „Maß“ er an seine Bedürfnisse, seine Handlungen und Erwartungen anlegen muss.

Der zweite Referent, Roger Speier, erklärte an einer ganzen Reihe von Beispielen, wie Menschen das sie schützende, aber auch einschränkende „rechte Maß“ nicht kennen oder auch nicht kennen wollen. Es fehle auch der Respekt vor der Kreatur. Im Reformationsgottesdienst erinnerte Pfarrer Herrmann in seiner Predigt an die Mahnung Martin Luthers: „Die Kirche muss sich laufend reformieren“. Sie müsse immer wieder neue Antworten finden auf neue Herausforderungen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Anzeige

Region