Schwerpunkte

Region

Tunnelsanierung spaltet die Nachbarn

25.11.2016 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Durch die Weigerung, den Verkehr auf die Ortsdurchfahrt umzuleiten, verärgert Neckartailfingen die Neckarhäuser und Aichtaler

Lange Zeit war es ruhig, die meisten Autofahrer nahmen es hin, dass Straßen (wie die vielbefahrene B 297) nun mal ausgebessert werden müssen. Doch seit das Regierungspräsidium Knall auf Fall mitgeteilt hat, dass die Sanierung des Neckartailfinger Tunnels nun (viel) länger als gedacht dauert, tobt ein Sturm der Empörung. Und es herrscht Streit unter Nachbarn.

Das Sträßle an der Bahnlinie zwischen Neckarhausen und Neckartailfingen ist zur Hauptverkehrsachse geworden – wegen der langwierigen Arbeiten am B297-Tunnel. Foto: Holzwarth
Das Sträßle an der Bahnlinie zwischen Neckarhausen und Neckartailfingen ist zur Hauptverkehrsachse geworden – wegen der langwierigen Arbeiten am B297-Tunnel. Foto: Holzwarth

So haben sich viele bereits bei Neckarhausens Ortsvorsteher Bernd Schwartz beschwert. Nicht zuletzt Gewerbetreibende wie zum Beispiel der Besitzer der Tankstelle. Tenor: „Ein halbes Jahr Sperre ist einfach zu lang.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region