Schwerpunkte

Region

Trialsport hat wenig mit Tempo zu tun

27.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Trialsport hat wenig mit Tempo zu tun

16 Kinder hatten kürzlich im Rahmen des Ferienprogramms des Motorsportclubs Frickenhausen Gelegenheit, den Trial-Motorsport in einem Schnupperkurs kennenzulernen. Aufgeteilt in Gruppen und ausgerüstet mit Sturzhelmen lernten die Kinder das Anfahren und Abbremsen mit den Trialfahrzeugen auf dem Ziegeleigelände. Später dann durften sie im Kreis und im Slalom fahren oder den einen oder anderen Hügel bezwingen. Der vorausgegangene Regen hatte das Gelände aufgeweicht. Da blieben ein paar Stürze nicht aus. Sie waren aber alle von der harmlosen Art. Schnell lernten die Ferienkinder, wie wichtig es ist, die Maschinen zu beherrschen auch mittels Gewichtsverlagerung. Wichtige Erkenntnis für die jungen Motorsport-Interessierten: Trialfahren braucht die Einheit von Maschinen- und Körperbeherrschung und hat so gar nichts mit Geschwindigkeit zu tun. Das Angebot im Rahmen des Ferienprogramms gehört zum festen Teil der Jugendarbeit des Motorsportclubs Frickenhausen. In den Sport eingewiesen wurden die Kinder von Patrick Tamm, Thomas Hofacker und Philipp Enzensberger. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Region