Schwerpunkte

Region

Traumergebnis für Matthias Bäcker

08.10.2018 00:00, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuffens Bürgermeister wird mit großer Mehrheit im Amt bestätigt – Wahlbeteiligung lag bei über 44 Prozent

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 96,53 Prozent der Neuffener Wähler stimmten gestern für den Amtsinhaber, Bürgermeister Matthias Bäcker. Und obwohl Bäcker der einzige Kandidat war, lag die Wahlbeteiligung ebenfalls bei über 44 Prozent. Auch das Interesse am Wahlergebnis war groß – rund 200 Neuffener kamen zur Verkündung im Rathaus.

Bürgermeister Matthias Bäcker mit seiner Lebensgefährtin Karin Burk und den stellvertretenden Bürgermeistern Jörg Döpper, Werner Mönch und Elke Muckenfuß (von links). Foto: Sandrock
Bürgermeister Matthias Bäcker mit seiner Lebensgefährtin Karin Burk und den stellvertretenden Bürgermeistern Jörg Döpper, Werner Mönch und Elke Muckenfuß (von links). Foto: Sandrock

NEUFFEN. Die Neuffener mussten sich am Sonntagabend gedulden – erst über eine Stunde nach der Schließung der Wahllokale stand das Ergebnis der Bürgermeisterwahl fest. Dabei war nur einer offiziell angetreten – Amtsinhaber Matthias Bäcker. Und er siegte auch souverän – mit 96,53 Prozent aller abgegebenen gültigen Stimmen. Die 3,47 Prozent anderer Stimmen sorgten aber für einige Verzögerungen. In Baden-Württemberg kann ein Wähler bei einer Bürgermeisterwahl auch jemanden auf den Wahlzettel eintragen, der überhaupt nicht zur Wahl antritt – und wenn einer dieser Bewerber mindestens fünf Stimmen holt, muss er namentlich im Ergebnis erwähnt werden, das teilte der stellvertretende Bürgermeister und Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses, Jörg Döpper, den rund 200 Bürgern bei der Verkündung mit. So standen dann am Sonntag insgesamt 37 Namen in der Ergebnisliste zur Wahl des Neuffener Bürgermeisters. Keiner hatte jedoch mehr als 17 Stimmen bekommen – außer dem Amtsinhaber natürlich. Für Bäcker stimmten 2115 der insgesamt 2235 Wähler. In der Tälesstadt mit 5060 Wahlberechtigten entspricht das einer Wahlbeteiligung von 44,17 Prozent. „Ein ausgezeichnetes Ergebnis“, wie Döpper in den Arkaden des Rathauses unter dem Beifall der rund 200 Bürger betonte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 66% des Artikels.

Es fehlen 34%



Region