Schwerpunkte

Region

Trauer um Karl Mayer

15.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEMPFLINGEN (ha). Der Bempflinger Karl Mayer sen. wurde am Dienstag in seinem Heimatort beigesetzt. Der Kleintierzuchtverein Bempflingen trauert damit um sein Gründungs- und Ehrenmitglied, der im Alter von 83 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben ist.

Seit der Vereinsgründung am 1. Januar 1950 war er als Ausschussmitglied bis zu seinem Tode aktiv, unter anderem als Kaninchenzuchtwart und bis zuletzt als Beisitzer im Ausschuss. Mit seinem Tod ist das letzte Gründungsmitglied gestorben.

Auch war Karl Mayer lange Jahre im Ausschuss des Kreisverbandes und im Ausschuss des Lohclubs Baden-Württemberg Hohenzollern. Immer wieder brachte er sein immenses Wissen über die Kaninchenzucht in seinen Verein ein. Seine Erfolge mit seinen Lohkaninchen schwarz waren einzigartig. So wurde er mit seinen Tieren viele Male Kreismeister, etliche Male Landes- und Bundesmeister und er holte sogar den Titel eines Europameisters in Verona und des Vize-Europameisters in Zürich, Italien, Frankreich und Tschechien. Auch nahm er an Europa-Schauen ständig teil als Vertreter seines Bempflinger Vereins. Mehr als 50 Jahre beschäftigte er sich mit der Herkunft, dem Aufbau und der Fortpflanzung der Schwarzloh-Kaninchen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Region