Schwerpunkte

Region

Trasse für EnBW-Leitung räumen

04.11.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

1,5 Hektar Wald werden abgeholzt – Christbaumverkauf angebracht

BEMPFLINGEN (mv). Im Bempflinger Wald liefe alles nach Plan, wäre da nicht eine Nachricht von EnBW hereingeplatzt: Der Stromkonzern wird die Trasse unter der Hochspannungsleitung im Oberen Hagenbuch freimachen. Etwa 1,5 Hektar werden dabei abgeräumt.

Revierförster Jürgen Ernst war selbst überrascht: Zwischen Weihnachten und Beginn der Schonzeit am 1. März wird der EnBW-Konzern die Fläche unterhalb seiner Hochspannungsleitung im Oberen Hagenbuch abholzen. „Die werden wohl mit großem Gerät anrücken“, berichtete Ernst den Bempflinger Gemeinderäten im Rahmen des jährlichen Waldrundgangs. „Eigentlich ist es schade drum, aber jetzt müssen wir halt noch rausholen, was geht.“ So kommt Bempflingen in diesem Jahr ganz unverhofft zu einem Christbaum-Verkauf der Gemeinde. Die Details dazu müssen zwar noch geklärt werden, aber dass man aus dem notwendigen Übel noch einen Nutzen ziehen will, darüber waren sich die Gemeinderäte sofort im Klaren.

Jürgen Ernst versucht unterdessen, bei der EnBW Einfluss zu nehmen, dass einige Wiederverjüngungsinseln in der Trasse stehen bleiben können. „Optisch wird das ein gravierender Einschnitt. Man muss sich das in etwa so vorstellen wie frühere Grenzstreifen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region