Region

Traditionell schwäbischer Genuss

28.08.2018, Von Richard Freutel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Linsenhofen fand in der Kelter wieder die Kirbe statt

Gute Musik und gutes Essen: Wer Tradition wertschätzt, fühlte sich bei der Kirbe wohl. rfr
Gute Musik und gutes Essen: Wer Tradition wertschätzt, fühlte sich bei der Kirbe wohl. rfr

FRICKENHAUSEN-LINSENHOFEN. Am Sonntag führte der Musikverein Linsenhofen an der Kelter wieder die langjährige Tradition der Linsenhofener Kirbe fort. Am Vormittag konnten die Besucher bei gutem Wetter neben traditionellem schwäbischem Essen wie dem Kirbebratling auch die lebhafte Blasmusik genießen.

Der Musikverein bot bei angenehmer Atmosphäre ein Programm aus traditionellen Märschen und Polka. Die Kapelle wurde am Nachmittag vom Entertainer Klaus Wäspy, der das Publikum mit einem Musikprogramm bestehend aus Schlager und Tanzmusik unterhielt, abgelöst. Freudiges Tanzen, gutes Essen und gutes Wetter komplettierten das Erlebnis, das im Täle eine alte Tradition darstellt.

„Die Kirbe ist jedes Jahr ein Highlight im Neuffener Tal und überall bekannt“, sagte Vizedirigent Peter Trost, aktiver Trompeter und langjähriges Mitglied des Musikvereins. Die Feier sei ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens im Ortsteil Linsenhofen. Sie sei zu seiner Zeit als Kind ganz anders gewesen als heute und habe sich seit jeher stets gewandelt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Region

Schwabenstreich oder verspäteter Aprilscherz?

Sozusagen über Nacht sei in der Blumenstraße in Bempflingen eine Halteverbots-„Allee“ in die Höhe geschossen, die nicht nur unter den Anwohnern für heftige Lachattacken gesorgt haben soll, wie unsere Leserin Uschi Stecher schreibt, und zum Beweis für den Schilderwald ein Foto mitschickt. Dabei gehe…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region