Schwerpunkte

Region

Tod auf der Baustelle

14.08.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NECKARTENZLINGEN (lp). Zu einem tragischen Arbeitsunfall kam es am Mittwochnachmittag in Neckartenzlingen. Ein 31-jähriger Mann ist dabei kurz nach 15 Uhr verschüttet und tödlich verletzt worden.

Der 31-Jährige aus dem Landkreis Ludwigsburg war auf einer Baustelle in der Kirchstraße beschäftigt. Der Mann arbeitete am Nachmittag in einem etwa zwei Meter tiefen Graben zwischen einem Rohbau und der Straße.

Dabei stürzten die Grabenwände aus bisher noch nicht bekannter Ursache ein und begruben den Mann unter sich. Die Kollegen des Arbeiters konnten ihn zwar noch ausgraben und die zwischenzeitlich verständigte Neckartenzlinger Feuerwehr ihn aus der Grube bergen. Doch die Hoffnung war vergebens.

Denn der 31-Jährige hat bei dem Unfall so schwere Verletzungen erlitten, dass er auch von einem Notarzt nicht mehr reanimiert werden konnte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen und dabei auch das Gewerbeaufsichtsamt mit einbezogen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Region