Schwerpunkte

Region

Tipps für Namibias Koch-Nachwuchs

09.11.2015 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hermann Hahn aus Linsenhofen coachte junge Leute aus seinem Lieblings-Urlaubsziel erfolgreich für den Afrika-Cup der Köche

Nicht nur im Fußball gibt es Nationalmannschaften. Sondern auch im Kochen. Und mit dem Nachwuchs von Namibia hat ein Küchenchef aus dem Täle nun den Afrika-Cup gewonnen: Hermann Hahn aus Linsenhofen.

Freude über den großen Erfolg: der Linsenhöfer Hermann Hahn (Mitte) mit seiner namibischen Truppe, die er beim African Cup in Windhuk betreute: Teamchef David Thomas, Jo-Andri Pretorius, Stallin Steenkamp und Jeandre-Paul Basson (von links). Foto: privat
Freude über den großen Erfolg: der Linsenhöfer Hermann Hahn (Mitte) mit seiner namibischen Truppe, die er beim African Cup in Windhuk betreute: Teamchef David Thomas, Jo-Andri Pretorius, Stallin Steenkamp und Jeandre-Paul Basson (von links). Foto: privat

FRICKENHAUSEN-LINSENHOFEN. Im Grunde ging alles auf Rallye-Freundschaften zurück: Mit Horst Godel wollte der Koch dereinst Paris–Peking fahren. Aber Hahns Linsenhöfer Hausarzt Dr. Wilhelm Christner machte ihm einen Strich durch die Rechnung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region