Schwerpunkte

Region

Thema Planstraße wurde vertagt

29.06.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Freiflächengestaltung wird noch vor Sommerpause beraten

NECKARTENZLINGEN (zog). Kurzfristig musste Bürgermeister Herbert Krüger am Dienstagabend das große Thema Ortskernentwicklung von der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung streichen. Eigentlich hatte sich das Gremium über die weitere Vorgehensweise bei der Freiflächengestaltung im Bereich Planstraße und Kirchbachgasse unterhalten wollen. Kurzfristig jedoch hatte die damit betraute Mitarbeiterin des beauftragten Ateliers Dreiseitl absagen müssen, bedauerte Krüger. Voraussichtlich am 11. Juli soll das Thema nun erneut auf der Tagesordnung stehen.

Gerd Lohrmann (Freie Bürgerliste) bat jedoch die Verwaltung darum, dass der Gemeinderat vor der Beratung Gelegenheit bekommt, die Pläne einzusehen. Fraktionskollege Jürgen Schöllhammer warnte zudem davor, zu große Vorgaben für die Gestaltung zu machen. Anderenfalls, befürchtet er, bleibt für die angedachte Einbindung der Bürger zu wenig Spielraum.

Karl-Wilhelm Fischinger von der Unabhängigen Bürgervereinigung sieht ohnehin zunächst einmal im Ort anderen Handlungsbedarf, bevor man das rund 670 000 Euro teure Projekt im Ortskern angeht. Gerok- und Schillerstraße seien in einem schlechten Zustand. Eigentlich rede man schon seit Jahren davon, das Problem endlich anzupacken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Region