Schwerpunkte

Region

Testament, Vollmacht und Co.

11.04.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DRK-Zukunftsstiftung informierte über ein schwieriges Thema

NÜRTINGEN (pm). Meist gibt es viele Fragen und Unsicherheiten rund um das nicht ganz so offen angesprochene Thema des Testaments, der Vollmacht und ähnliche Bereiche. Um dies für jeden verständlich zu klären, lud die DRK-Zukunftsstiftung Nürtingen-Kirchheim kürzlich zu einem Informationsabend in das Gemeindezentrum der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes nach Nürtingen ein.

Die weit über 150 Besucher klebten förmlich an den Lippen von Rechtsanwalt Michael Prottengeier. Er verstand es, dieses schwierige Thema für jeden verständlich und sehr kurzweilig, bisweilen auch humorvoll zu erläutern.

Die Besucher erwartete an diesem Abend keine Paragrafenreiterei. „Probesterben“ nannte augenzwinkernd Michael Prottengeier den auf den ersten Blick schwierigen Termin, wenn sich der Experte und die Beteiligten an einen Tisch setzen und nicht nur über Geld, sondern über Testament oder Vollmacht reden.

Im Rahmen seines Vortrages nannte er Beispiele dafür, wie ein nicht vorhandenes Testament einen erfolgreichen Familienbetrieb lahmlegen und auch ruinieren kann, wenn die Erbfolge nicht geregelt ist. In einem anderen Fall wurde zwar alles bis auf das Kleinste geregelt, aber die Ehefrau vergessen. Dass Prottengeiers Beispiele bei den Zuhörern ankamen, war deutlich an den teilweise schmunzelnden Gesichtern abzulesen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 67% des Artikels.

Es fehlen 33%



Region