Region

Taschen weisen den Weg aus dem Slum

26.02.2019, Von Anna-Leah Gebühr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sina Dieterich hat sich in Indien für ein soziales Projekt eingesetzt, das Frauen zu einem selbstständigen Leben verhelfen soll

Die Erkenbrechtsweilerin Sina Dieterich bei den indischen Taschenproduzentinnen Foto: privat
Die Erkenbrechtsweilerin Sina Dieterich bei den indischen Taschenproduzentinnen Foto: privat

ERKENBRECHTSWEILER. Sie haben eine weite Reise hinter sich: die Taschen aus Bangalore, die vor zwei Jahren auf dem Weihnachtsmarkt in Erkenbrechtsweiler zum allerersten Mal verkauft wurden. Sina Dieterich aus der Albtraufgemeinde hatte die Idee zum Verkauf der bunten, recycelten Tragehilfen, als sie bei einer Gastfamilie in Indien lebte.

In ihrer Nachbarschaft wurden regelmäßig Tetrapacks eingesammelt. Dadurch hörte sie von dem Projekt, bei dem die ausgedienten Verpackungen zu elf Frauen gebracht werden, die in den Slums der Stadt wohnen. Sie recyceln diese Tetrapacks und verschiedene andere Materialien und gestalten daraus Taschen. Von dem Verkauf können die Frauen jetzt selbstständig leben und ihre Kinder in die Schule schicken.

Als Sina von dem Projekt hörte, wusste sie, dass sie sich dafür engagieren wollte. Ihr Plan war, das Projekt auszuweiten, „mehr zu machen“, um den Frauen zu helfen. Deshalb fuhr sie mit zu den Treffen in den Slums und fing mit anderen an, Tetrapacks zu sammeln.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Region