Schwerpunkte

Region

Tango-Komplott in Hochwang

06.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tango-Komplott in Hochwang

Die Musikfreunde Hochwang feiern in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass gibt es verschiedene Veranstaltungen im Laufe des Jahres. Ein Highlight stellte jüngst ein Tango-Konzert der Musikfreunde im katholischen Gemeindehaus in Hochwang dar. Es spielte ein hochklassiges Tango-Quartett um den russischen Musiker Andre Mouline (Bajan). Die Gruppe Tango-Komplott wird ergänzt von Tim Jäger (Piano), Paul Müller (Kontrabass) und Jochen Brusch (Violine). Zusammen sind sie ein Ensemble aus Profimusikern, die den Tango nicht nur lieben, sondern auch leben. Ihrem Motto Stil Leidenschaft Perfektion entsprechend fesselten sie die Zuhörer. Das musikalische Spektrum ist kaum einzugrenzen. Traditioneller Tango, Tango Nuevo, Zigeuner-Tango, Klezmer-Melodien, ein wahrlich breites musikalisches Feld. Vor allem die vorgetragenen Interpretationen einiger Tangos des berühmten Tango-Virtuosen und Tango-Nuevo-Vorreiters, Astor Piazzolla, ließen die Zuhörer dahinschmelzen. Den musikalischen Rahmen durften bei dieser Veranstaltung die Jugendlichen der Musikfreunde setzen. Christian Kuhn trat als Solist mit einem der wohl bekanntesten Stücke Piazzollas, dem Libertango, auf. Er fesselte die Zuhörer mit gefühlvollen Melodien. Das Jugendensemble mit Tamara Orban, Saskia Koch, Nathalie Klaus, Christian Kuhn und Fabian Schmid unter der Leitung von Günther Orban begeisterte das Publikum mit zwei völlig kontrastierenden Stücken. Als erstes erklang der Tango de Buenos Aires von Ralf Schwarzien, der die perkussiven und klanglichen Möglichkeiten des Akkordeons demonstrierte. Für das zweite Stück griff das Ensemble ins traditionelle Tango-Repertoire und ließ einen der bekanntesten Tangos, den Ole Guappa, erklingen. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 63% des Artikels.

Es fehlen 37%



Region