Schwerpunkte

Region

Tag im Zeichen der Sonne

14.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FRICKENHAUSEN (r). Eine Veranstaltung mit bundesweiter Bedeutung findet am Samstag, 17. September, in der Frickenhäuser Festhalle Auf dem Berg statt: Die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie blickt auf ihr 30-jähriges Bestehen zurück.

Zudem besteht die baden-württembergische Sektion schon ein Vierteljahrhundert, und auf immerhin fünf Jahre können nun schon die Ortsgruppe Frickenhausen sowie die dortige Lokale Agenda und die Bürgersolaranlage zurückblicken.

Das Programm beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst. Für 11.30 Uhr sind dann Grußworte und ein Jubiläums-Referat vorgesehen, bei dem Präsidiumsmitglied Jörg Sutter über 30 Sonnenjahre und mehr für die Energiewende spricht. Ab 13 Uhr handelt Ernst Erich Kuhn die Nachhaltigkeit in der städtebaulichen Entwicklung ab. Um 14 Uhr kann man Baden-Württembergs früheren Sozialminister erleben: Andreas Renner (auch Mitglied des CDU-Bundesvorstands), der jetzt in Diensten der EnBW ist, stellt seine Sicht von Zukunftsfähiger Energie dar. Um 15 und 16 Uhr gibt es Fachvorträge über Verkabelung in der Fotovoltaik sowie Fotovoltaik und Solarthermie, und für 17 Uhr ist Michael Sladek angekündigt. der Schönauer Stromrebell will Unsere Macht als Stromverbraucher darstellen. Den ganzen Tag über läuft Am Anfang war das Feuer ein Spielfilm über den Energiekampf in der Steinzeit. Und am Abend lässt man es dann kräftig rocken: Schwoiß n Blues lautet ab 20 Uhr das Motto des Konzerts von Alex Köberlein, Werner Dannemann und Bodo Schopf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region