Schwerpunkte

Region

Tag der Architektur mal anders

24.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Samstag, 27. Juni, geht es um beispielhaftes Bauen

(pm) Der Tag der Architektur am Samstag, 27. Juni, erinnert an die wertvolle Ressource guter Architektur, so auch das diesjährige Motto. Anders als gewohnt lädt die Architektenkammer Baden-Württemberg nicht zu Besichtigungen vor Ort ein, um mit sehenswerten Bauten für Baukultur zu werben.

Stattdessen richtet sie den Blick auf das Funktionieren von Stadträumen – gerade vor dem Hintergrund von Corona. Denn die gähnend leeren Plätze und Straßen während des Lockdowns werden uns lange in Erinnerung bleiben. Viele waren zurückgeworfen auf ihre vier Wände und konnten, wenn sie den öffentlichen Raum betraten, spüren, ob er sich gut anfühlt, ob er – wie die Planer sagen – funktioniert.

Der Tag der Architektur am 27. Juni verknüpft den neuen Blick auf die Stadt, den Ort mit Zukunftsfragen: Leiten wir die richtigen Wohnformen ab aus unserer (älter werdenden) Gesellschaft? Wie sind die Planungsprozesse? Ist der Stadtkern der demokratische Raum aller Bürger, der er sein sollte, oder dominieren andere Interessen? Werden Klimawandel, Ressourcenschonung, Nachverdichtung bei der Stadtentwicklung mitgedacht?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Region