Region

Strom ausgeschrieben

21.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat Schlaitdorf befasste sich mit Bussen und Schulen

SCHLAITDORF (zog). Schlaitdorf beteiligt sich an der großen Bündelausschreibung für den kommunalen Strombezug. Die Versorgung der gemeindeeigenen Gebäude sowie der Flutlichtanlagen von Sport- und Tennisplatz soll künftig rein aus Ökostrom gedeckt werden. Außerdem soll eine Neuanlagenquote berücksichtigt werden. Darauf verständigte sich der Gemeinderat am Montagabend. Die Kommune betreut zudem die Gtservice Dienstleistungsgesellschaft des Gemeindetages Baden-Württemberg dauerhaft mit der Ausschreibung ihrer Strom-Lieferverträge. Der Vertrag für die Straßenbeleuchtung ist von der Neuausschreibung nicht betroffen: „Der Vertrag mit der Energiebilanz Austria läuft noch zwei Jahre“, erläutert Bürgermeister Dietmar Edelmann. Es sei zu erwarten, dass die Preise der Neuausschreibung höher sind als das, was Schlaitdorf aktuell zahle.

An der Bushaltestelle am Schlaitdorfer Rathaus soll ein sogenannter dynamischer Fahrgastinformationsanzeiger installiert werden. Damit können die Fahrgäste in Echtzeit über Verspätungen oder Ausfälle informiert werden. Die Aufrüstung wird vom Landkreis gefördert.

Der Förderverein der Schlaitdorfer Grundschule war wieder aktiv und hat den Frederik-Lesetag und den Ausflug zum Eislaufen mit insgesamt 300 Euro gefördert. Der Gemeinderat bedankte sich am Montag bei den Mitgliedern für ihr Engagement und stimmte der Annahme der Spende zu.

Region