Schwerpunkte

Region

Strikter Sparkurs in Grafenberg

12.11.2015 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verwaltung streicht geplante Anschaffungen

Einen strikten Sparkurs und konsequente Überprüfung aller Positionen forderte Bürgermeisterin Annette Bauer von den Grafenberger Gemeinderäten am Dienstag. Ihr Ziel ist es, den Haushalt zu konsolidieren. Die Gemeinde will ihre Ausgaben in eigenen Einrichtungen pauschal um 20 Prozent reduzieren.

GRAFENBERG. „Sparen, sparen, sparen“ war das Motto, das Grafenbergs Bürgermeisterin Annette Bauer am Dienstag bei der Haushaltseinbringung ausgab. Dies könne und werde zwar nicht die Lösung der Probleme sein, „im kommenden Jahr ist es jedoch unsere einzige Chance“, beschrieb sie die finanzielle Lage der Gemeinde. „Es wird für unsere Gemeinde aus finanzieller Sicht kein einfaches Jahr. Es wird uns herausfordern. Wir werden alle Einnahmen und Ausgaben auf den Prüfstand stellen, Einschränkungen und tiefe Einschnitte hinnehmen müssen, um den Haushalt überhaupt ausgleichen zu können“, sagte sie zu dem Zahlenwerk, das ein Volumen von 5,802 Millionen Euro hat.

Davon entfallen 5,244 Millionen Euro auf den Verwaltungs- und 557 300 Euro auf den Vermögenshaushalt. An Kreditaufnahmen sind 200 300 Euro vorgesehen. Verpflichtungsermächtigungen bestehen für 425 000 Euro, darunter auch für die Lärmschutzwand zur Ortsumgehung. Eine Zuführungsrate kann voraussichtlich nicht erwirtschaftet werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Region