Schwerpunkte

Region

Streit zwischen Türken und Kurden

17.06.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Weitere Festnahmen nach Überfall in der Musiknacht

NÜRTINGEN (lp). Im Fall des brutalen Überfalls während der Musiknacht am 8. Mai auf eine Gaststätte in der Bahnhofsstraße in Nürtingen (wir berichteten) hat es weitere Festnahmen gegeben.

Es handelt sich dabei um einen 19-jährigen in der Schweiz wohnhaften Türken und um einen 23-jährigen Türken aus Backnang. Wie mehrfach berichtet, haben die Ermittler der Ermittlungsgruppe Musiknacht in den vergangenen Wochen bereits acht Männer im Alter zwischen 19 und 28 Jahren festgenommen. Vier davon sitzen in Untersuchungshaft, nachdem gegen sie Haftbefehl erlassen wurde.

Durch weitere Ermittlungen des Landeskriminalamts Baden-Württemberg hat sich in den letzten Tagen ein dringender Tatverdacht gegen einen 19-jährigen Türken ergeben. Der junge Mann ging – wohl aus Furcht vor seiner Festnahme – in die Schweiz und fuhr am Montag von dort aus nach Köln. Dort konnte er von Spezialkräften der Polizei Nordrhein-Westfalen am Abend bei einem kurdischen Vereinslokal festgenommen werden.

Der 19-jährige Mann soll einer der Rädelsführer des Überfalls am 8. Mai gewesen sein. Zudem ist er Verantwortlicher einer kurdischen Jugendorganisation in Stuttgart. Er wurde am Dienstagnachmittag einem Haftrichter in Stuttgart vorgeführt, der einen bereits gegen den jungen Mann bestehenden Haftbefehl eröffnete.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Region