Schwerpunkte

Region

Stillstand auf dem Hirschpost-Areal

21.05.2014 00:00, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine fehlende Baugenehmigung verzögert die Arbeiten in Neuffens Ortskern – Architekt erhebt schwere Vorwürfe

Seit gut vier Wochen tut sich nichts auf der Baustelle in Neuffens Ortsmitte. Auf dem sogenannten Hirschpost-Areal sollten laut der Planer seit Anfang Mai die Bauarbeiten in vollem Gange sein. Stattdessen hat nun auch die Abrissfirma ihre Bagger abgezogen.

In Neuffens Ortskern klafft derzeit eine große Lücke. Foto: Holzwarth
In Neuffens Ortskern klafft derzeit eine große Lücke. Foto: Holzwarth

NEUFFEN. Das hatte sich der Planer anders vorgestellt: Architekt Peter Henkel kann sich in Rage reden, wenn er darauf angesprochen wird, wie lange er bereits auf die Baugenehmigung für den Gebäudekomplex auf dem Hirschpost-Areal warten muss. „Wir haben den Bauantrag am 7. August 2013 eingereicht“, sagt der Architekt. Am 14. Oktober sei eine Änderung nachgereicht worden. Aber seitdem herrsche von Seiten des Landratsamts Funkstille. Ein Dreivierteljahr für eine Baugenehmigung sei einfach zu lang, sagt Henkel. In anderen Landkreisen und Städten, in denen er Projekte geplant und gebaut habe, gehe das viel schneller. Eine solche Bummelei wie im Landkreis Esslingen sei ihm noch nie untergekommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region