Region

Stickereiweg eröffnet

21.04.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfschlüger Baugebiet wurde seiner Bestimmung übergeben

Das Bild zeigt von links: Gerhard Schwenk vom gleichnamigen Bauunternehmen, Ellen Gottschalk und Waltraut Hötzel, Timon Ruckh, Bürgermeister Matthias Ruckh, Jürgen Holder, Horst Unger, Günter Baumann, Kristina Hinds (alle von Geoteck Ingenieure), Michael Preiß von Netcom BW und Ortsbaumeister Michael Göppinger. Foto: Dieterich
Das Bild zeigt von links: Gerhard Schwenk vom gleichnamigen Bauunternehmen, Ellen Gottschalk und Waltraut Hötzel, Timon Ruckh, Bürgermeister Matthias Ruckh, Jürgen Holder, Horst Unger, Günter Baumann, Kristina Hinds (alle von Geoteck Ingenieure), Michael Preiß von Netcom BW und Ortsbaumeister Michael Göppinger. Foto: Dieterich

WOLFSCHLUGEN (pm). Rund ein halbes Jahr nach dem Baggerbiss wurde im Baugebiet Wilhelmstraße/Küferstraße in Wolfschlugen jetzt der Stickereiweg feierlich eröffnet. Bereits Ende September 2010 war im Gemeinderat der Startschuss für dieses Baugebiet gefallen. Zehn Bauplätze sind dort entstanden. Die Gemeinde wird vier dieser Bauplätze zum Verkauf voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2017 ausschreiben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region

Gänsehaut beim Singen der Hymne

Einbürgerungsfeier des Landkreises: 969 neue Staatsbürger aus 76 Herkunftsländern

ESSLINGEN. Neunhundertneunundsechzig – das ist die Anzahl der Menschen im Landkreis, die in diesem Jahr die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten haben. Aus der ganzen Welt, genau aus 76…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region