Schwerpunkte

Region

Steigende Mitgliederzahlen

08.02.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein abwechslungsreiches Jahr liegt hinter den Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr aus Kohlberg

Die Freiwillige Feuerwehr Kohlberg blickte bei ihrer Jahreshauptversammlung auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Die Einsatzkräfte mussten insgesamt zu 20 Einsätzen ausrücken, 17 davon im eigenen Gemeindegebiet. Diese gliederten sich in sieben Brände, neun technische Hilfeleistungen sowie vier Fehlalarme.

Die Gewählten, Neuaufgenommenen, Beförderten und Geehrten der Feuerwehr Kohlberg: (von links) Kommandant Alexander Schäfer, Sven Schmid, Tamara Rehm, Tim Ringhoffer, Werner Euchner, Christian Kirchhardt, Ayleen Schulte, stellvertretender Bürgermeister Stefan Ade, Matthias Schweizer, Tjalf Thoss, Rudi Seidenspinner, Marcel Hartmann, Karl-Heinz Ganzner, Florian Maisch und Daniel Göttler  pm
Die Gewählten, Neuaufgenommenen, Beförderten und Geehrten der Feuerwehr Kohlberg: (von links) Kommandant Alexander Schäfer, Sven Schmid, Tamara Rehm, Tim Ringhoffer, Werner Euchner, Christian Kirchhardt, Ayleen Schulte, stellvertretender Bürgermeister Stefan Ade, Matthias Schweizer, Tjalf Thoss, Rudi Seidenspinner, Marcel Hartmann, Karl-Heinz Ganzner, Florian Maisch und Daniel Göttler pm

KOHLBERG (sp). Das Spektrum der Einsätze erstreckte sich von der Notfall-Türöffnung über Zimmerbrände und Verkehrsunfälle bis hin zum Klassiker „Katze auf dem Baum“. Auch die Gemeinde selbst blieb mit einem Küchenbrand im Aufenthaltsraum im Bauhof in Kohlberg nicht verschont.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region