Schwerpunkte

Region

Stark überladen

18.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

METZINGEN (lp). Nicht schlecht staunten die Beamten der Verkehrsüberwachung der Reutlinger Verkehrspolizei, als sie am Mittwoch gegen 9 Uhr auf dem Parkplatz Doppelposten an der B 28/312 zwischen Reutlingen und Metzingen eine Lkw-Kontrolle machten und einen Bierlaster überprüften. Der Lkw war um sage und schreibe 48 Prozent überladen, weshalb der 32-jährige Fahrer erst etwa vier Tonnen Bier auf dem Parkplatz abladen musste, bevor er seine Fahrt fortsetzen durfte. Um die wertvolle Ladung vor Langfingern zu schützen, blieb dem betroffenen Transportunternehmen nichts anderes übrig, als das auf dem Parkplatz stehende Bier von einem Mitarbeiter bewachen zu lassen. Bis der Lkw-Fahrer seine auf der Ladefläche verbliebene Fracht zu ihrem Bestimmungsort gebracht und dort abgeladen hatte, vergingen allerdings fast vier Stunden. Als er danach wieder zurückkam, konnte er das auf dem Parkplatz gut bewachte Bier wieder auf seinen Laster aufladen. Bei der Kontrolle des Bierlasters stellten die Beamten aber nicht nur dessen beträchtliche Überladung fest, sondern auch weitere Verstöße, die eine entsprechende Anzeige zur Folge haben. So lag keine Genehmigung für den Güterverkehr vor, eine Transport-Versicherung bestand ebenfalls nicht und auch das EG-Kontrollgerät des Lkw war nicht ordnungsgemäß in Betrieb.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region