Schwerpunkte

Region

Städtebau im Fokus

14.10.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Großbettlingen prüft Ausweisung neuer Baugebiete – Kooperation beim Klimaschutz

In der jüngsten Sitzung beschäftigte sich der Gemeinderat Großbettlingens mit Fragen der städtebaulichen Entwicklung. Der Hintergrund: Die Nachfrage nach Wohnraum und Baugrundstücken ist sehr groß.

GROSSBETTLINGEN (za). Im Flächennutzungsplan stehen Großbettlingen derzeit keine Flächen für die Ausweisung neuer Baugebiete zur Verfügung. Nachdem der Bundesgesetzgeber mit der Änderung des Baugesetzbuches den Kommunen aufgrund der Wohnraumknappheit die Möglichkeit eingeräumt hat, unter erleichterten Voraussetzungen Bauflächen zu erschließen, beschloss der Gemeinderat einstimmig mögliche Standorte zu prüfen.

Diese müssen sich unmittelbar an die bestehende Bebauung anschließen und können eine reine Baufläche von bis zu einem Hektar umfassen. Die Bruttofläche eines solchen Gebiets liegt mit öffentlichen Verkehrs- und Grünflächen bei rund drei Hektar.

Derzeit kann die Gemeinde weder Grundstücke für eine Wohnbebauung noch für Gewerbebauplätze anbieten. Daher wurde gleichzeitig beschlossen, ein Verfahren zur Erweiterung des Gewerbegebietes „Im Rammert“ anzustreben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region