Schwerpunkte

Region

Stadtverwaltung Aichtal gegen Beitritt zur Klimaagentur - Bürgermeister Kurz enttäuscht über Informationspolitik des Landkreises

26.02.2021 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aichtals Bürgermeister Sebastian Kurz enttäuscht über Informationspolitik des Landkreises – Entscheidung über Beitritt vertagt

Im Dezember hat der Landkreis Esslingen die Klimaschutzagentur ins Leben gerufen. Ziel ist es, sich beim Thema Klimaschutz breiter aufzustellen. 27 Kommunen und die sechs Großen Kreisgemeinden haben sich bereits angeschlossen. Die Stadtverwaltung Aichtal hat sich hingegen gegen einen Beitritt ausgesprochen. Einige Gemeinderäte kritisieren diese Einstellung.

AICHTAL. Bereits 2007 wurde im Landkreis Esslingen eine Energieagentur gegründet. Deren Leistungen beschränkten sich vor allem auf die kostenlose und neutrale Erstberatung von Privatpersonen. Der Esslinger Kreistag entschied sich für eine Neuausrichtung dieser Agentur. Das Aufgabenspektrum wurde wesentlich erweitert. Die neue Klimaschutzagentur soll vor allem Kommunen und Gewerbetreibende dabei unterstützen, Klimavorgaben zu erfüllen.

Gesellschafter sind der Kreis, alle sechs Großen Kreisstädte und der Kommunale Klimaschutzverein, unter diesem Dach sich die Kreis-Kommunen zusammenfinden sollen. Zu den Leistungen für die Mitglieder zählen unter anderem die Erstellung von Energie- und Treibhausgasbilanzen, das Mitwirken beim Erstellen von Bundes- oder Landesfördermittel-Anträgen, Schulungen, das Erstellen und Bereitstellen von Inhalten für eine Klimaschutz-Homepage und die Konzeption und Umsetzung gemeinsamer Kampagnen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit