Schwerpunkte

Region

Stadtbahn gegen Lkw

10.09.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OSTFILDERN (lp). Ein schwerer Unfall zwischen einer Stadtbahn und einem Lkw ereignete sich am Donnerstagvormittag im Scharnhauser Park. Ein Wagen sprang hierbei aus den Schienen. Der Bahnführer erlitt Verletzungen, die Fahrgäste blieben unverletzt. Ein 56-Jähriger fuhr mit seinem Muldenkipper von der Niemöllerstraße über den unbeschrankten Bahnübergang Richtung Otto-Reiniger-Straße. Hierbei wurde der Lkw von einer in die Haltestelle Kreuzbrunnen einfahrenden Stadtbahn, die in Richtung Stuttgart unterwegs war, erfasst. Die Unfallstelle befindet sich etwa 100 Meter vor der Haltestelle. Der 40-jährige Bahnführer konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern. Er verletzte sich bei der Kollision und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Durch den Zusammenprall sprang der erste Wagen aus den Schienen. Von den etwa 15 Fahrgästen wurde glücklicherweise niemand verletzt. Zur Versorgung der Fahrgäste waren Mitarbeiter der SSB vor Ort. Zur Bergung der Bahn war die Berufsfeuerwehr Stuttgart mit Unterstützung der Feuerwehr Ostfildern an der Unfallstelle. Der Bahnverkehr musste während der Bergungsarbeiten in beide Richtungen gesperrt werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von etwa 350 000 Euro, wobei sich der Schaden an der Bahn nach ersten Schätzungen auf 300 000 Euro belaufen könnte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region