Nürtingen

Stadt Nürtingen erwirbt Unterkunft vom Landkreis in Raidwangen

20.11.2019 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Gebäude am Raigerwald in Raidwangen ist die Unterbringung von Obdachlosen vorgesehen – Zunächst Reparaturen notwendig

Bezahlbarer Wohnraum ist in Nürtingen sehr knapp. Das führt letztlich auch dazu, dass sich die Obdachlosensituation verschärft. Mit dem Erwerb einer Gemeinschaftsunterkunft vom Landkreis im Stadtteil Raidwangen, versucht die Stadt Nürtingen Entlastung zu schaffen.

Die ehemaligen Flüchtlingsunterkünfte am Ortsrand von Raidwangen übernimmt die Stadt zur Obdachlosenunterbringung. Foto: Holzwarth
Die ehemaligen Flüchtlingsunterkünfte am Ortsrand von Raidwangen übernimmt die Stadt zur Obdachlosenunterbringung. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Im Oktober befasste sich der Ortschaftsrat Raidwangen mit der weiteren Verwendung der ehemaligen Flüchtlingsunterkünfte am Ortsrand von Raidwangen. Sowohl der Ortschaftsrat als auch der Gemeinderat stimmte dem Erwerb der Gebäude durch die Stadt Nürtingen zu.

Die beiden Häuser wurden vom Landkreis zur Flüchtlingsunterbringung erstellt. Zwischenzeitlich werden die Räume von der Landkreisverwaltung nicht mehr benötigt und stehen leer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region