Schwerpunkte

Region

Stabwechsel an der Neuffener Verwaltungsspitze

12.01.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Ära endete gestern Abend in Neuffen: Mit einem Festakt in der Stadthalle wurde Bürgermeister Wolfgang Schmidt nach 24 Jahren im Amt in den Ruhestand verabschiedet. Vor vollem Haus wurde kurz darauf sein Nachfolger Matthias Bäcker auf sein Amt vereidigt. Neuffens stellvertretender Bürgermeister Jörg Döpper leitete die Verpflichtung des neuen Schultes. Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom Musikverein Stadtkapelle Neuffen, dem Liederkranz und den Sing- und Sportfreunden Kappishäusern. Landrat Heinz Eininger dankte Alt-Bürgermeister Schmidt und wünschte dessen Nachfolger einen erfolgreichen Start in „eines der schönsten Ämter der Kommunalverwaltung“. Für Bäckers Kollegen aus den Nachbargemeinden sprach Beurens Bürgermeister Erich Hartmann. Vertreter der Neuffener Schulen, Kirchengemeinden und Vereine richteten ebenfalls das Wort an das neue Stadtoberhaupt. Für den Neuffener Ortsteil Kappishäusern sprach Ortsvorsteher Dietmar Freudenberg. Otterbergs erster Beigeordneter Hans-Peter Keller, wünschte seinem ehemaligen Kollegen alles Gute für sein Amt im Täle: „Wir werden Sie schmerzlich vermissen“. Bis zu seinem Amtsantritt in Neuffen war Bäcker dort Bauamts- und Werkleiter. Einen ausführlichen Bericht über die Verabschiedung von Wolfgang Schmidt und die Amtseinsetzung Matthias Bäckers gibt es in der morgigen Ausgabe unserer Zeitung. psa/Foto: Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region