Schwerpunkte

Region

Sprung in den Lichthof

19.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Nach einem Selbstmordversuch im Terminal 3 des Stuttgarter Flughafens musste ein 25-jähriger Mann am Montagmittag in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Stuttgarter war bereits am Sonntagabend im Terminal von einer Polizeistreife kontrolliert worden. Dabei hatte sich herausgestellt, dass der 25-Jährige wegen akuter Suizidgefahr gesucht wurde. Die Beamten veranlassten deshalb, dass der Mann in ein Krankenhaus gebracht wurde. Nachdem er von dort aber in der Nacht zum Montag geflüchtet war, tauchte er am Mittag erneut im Terminal 3 auf. Dort hatte der offensichtlich psychisch kranke Mann zunächst an einem Schalter mehrere Fluggäste beschimpft. Als er dann eine hinzugerufene Polizeistreife bemerkte, ging er in den hinteren Bereich des Terminals. Dort stieg er über ein Geländer und sprang aus etwa vier Metern Höhe in einen Lichthof. Der Mann hatte allerdings Glück, denn ein Notarzt konnte nur leichte Verletzungen feststellen. Trotzdem musste er erneut in ein Krankenhaus gebracht werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Region